NiSV-Zertifizierung für Lerndienstleister

Wichtige Dokumente für Lerndienstleister

https://degeuk.org/ueberarbeitung-der-degeuk-zertifizierungsleitlinie/Die NiSV Fachkunde-Leitlinie ist das zentrale Normungs-Dokument für die Zertifizierung von Lerndienstleistern. 

Die NiSV Fachkunde-Leitlinie des Interessenverbands DEGEUK e.V. beschreibt einen zielführenden Prozess, die Fachkunde gemäß § 4 NiSV in Verbindung mit der Anlage 3 in Mitverantwortung von (Fach‑) Ärzten zu vermitteln. Ein dokumentiertes Qualitätssicherungssystem überwacht die Einhaltung festgelegter Regeln und Abläufe und gewährleistet die Konformität der Bildungsabschlüsse zu § 4 und Anlage 3 NiSV. Ein Prüfungsreglement stellt sicher, dass alle Lernenden eine nachvollzierbare und transparente Beurteilung erhalten und Lehrende in einer qualitätsgesicherten und dokumentierten Umgebung arbeiten.

In der Begründung werden die Hintergründe und Lücken der NiSV erklärt.  

Das federführende Ministerium (BMUV) der NiSV hatte nicht die Absicht, ein akkreditiertes Verfahren für den Erwerb der Fachkunde zu entwickeln. Ein akkreditiertes Verfahren wird von der NiSV auch weder beschrieben noch gefordert. Der einzige Zweck der nachträglich veröffentlichten „NiSV-Fachkunderichtlinie“ und „Anleitung für die Akkreditierung von Personenzertifizierungsstellen“ bestand darin, die Vollzugsbehörden zu entlasten.

In dieser Begründung werden in drei Abschnitten die Probleme, das Ziel und die Lösung zum Erwerb der Fachkunde beschrieben. 

 

Die Normengrundlage der Zertifizierung ist die DIN ISO 29993.

Die Zertifizierung nach der DEGEUK NiSV Fachkunde-Leitlinie nutzt die Begriffe und strukturellen Grundlagen der DIN ISO 29993:2018 Lerndienstleistungen jenseits der formalen Bildung, einschließlich aller Arten von lebenslangem Lernen, z. B. die Erlangung der NiSV Fachkunde, betriebliche Aus-, Weiter- und Fortbildung. Dazu gehören alle Lerndienstleistungen eines Lerndienstleisters. Dazu gehören das E-learning, blended learning, praktische Übungen unabhängig ob in Fernkursen, virtuellen Klassenzimmern oder klassisch im Präsenzunterricht vor Ort.

Die wichtigsten Merkmale dieser Art von Dienstleistungen sind, dass Lernziele definiert und Dienstleistungen evaluiert werden sowie eine Lehr-Lerninteraktion beinhalten.

In Fällen, in denen der Lerndienstleister Teil einer Organisation ist, die Produkte (d. h. Waren und Dienstleistungen) zusätzlich zu Lerndienstleistungen liefert, gilt dieses Dokument nur für die Lerndienstleistungen.

Fragebogen für Lerndienstleister

 

Antrag auf Zertifizierung

Lerndienstleister, die sich für eine Zertifizierung interessieren, füllen bitte diesen Fragebogen aus und senden diesen zurück an die angegebene E-Mail Adresse. 

Wir melden uns umgehend mit einem maßgeschneiderten Angebot.     

Gebührenordnung